Lasagne tradizionale | Einfach...hmmm!

Lasagne tradizionale | Einfach…hmmm!

Ich weiß, es ist kein neues Rezept für Euch! Jeder von Euch, hat schon mal Lasagne gemacht.

Aber ich möchte Euch meine Lasagne vorstellen. Eigentlich ein einfaches Rezept, wenn man die Lasagneblätter nicht selbst herstellt (Das mache ich schon mal ganz gerne, und wenn Ihr wollt, werde ich hierüber auch mal berichten!)

Lasagne können prima in Ruhe vorbereitet werden, und erst bei Bedarf in den Backofen geschoben werden. Man kann sich die Lasagne vorbereiten und so einfrieren, dann bei Bedarf auftauen und ab in den Backofen!

Wenn Ihr wollt, könntet Ihr immer Lasagne parat haben!

Nun, passen Lasagne in eine kalorienbewußten Ernährung?? Geht das??

Ich sage mir ja, das geht! Man muss es ja nicht übertreiben und eine solche Portion macht satt. In Kombination mit einem leckeren leichten grünen Salat, kann diese Lasagne durchaus genoßen werden!

Lasagne tradizionale | Einfach...hmmm!

 

 

Lasagne tradizionale

Rezept für 6 Portionen

(486 kcal/Portion)

 

 

Zutaten:

  • 12 Lasagneblätter
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 2 mittlere Karotten, gewürfelt
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Thymian

Für die Besciamella:

  • 20 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml Milch
  • 200 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für die Soße:

  1. Die geschälten Tomaten aus der Dose nehmen und zerkleinern.
  2. Zwiebeln, Knobi, Karotte und Sellerie schälen und fein würfeln.
  3. In einem Topf das Öl erhitzen. Darin die Zwiebel, Knoblauch und Karotten leicht anrösten. Das Hackfleisch hinzugeben und alles gut umrühren. Mit Pfeffer, Salz und Thymian würzen, umrühren.
  4. Tomaten hinzufügen, umrühren und bei mittlerer Temperatur für ca. 40 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit bereiten wir uns auch die Besciamella vor:

  1. In einem Topf die Butter langsam erwärmen und flüssig werden lassen. Vorsicht, die Temperatur nicht zu hoch, die Butter soll nicht braun werden. Nun mit einem Schneebesen das Mehl hinzu und gut verrühren. Die kalte Milch nun nach und nach hinzugeben und gut mit dem Schneebesen weiterrühren. Für die Lasagna wird empfohlen die Besciamella etwas flüssiger zu lassen. Also wenn diese zu sämig wird, ruhig etwas Wasser hinzufügen. Nun würzt Ihr mit Salz, Pfeffer. Umrühren, vom Herd nehmen und ruhen lassen.
  2. Die Auflaufform, in der die Lasagne zubereitet werden soll, braucht Ihr nicht einfetten. Es wird mit einer Schicht Besciamella begonnen ;-)
  3. Dann geht es los mit dem Schichten: Eine Lage Lasagneblätter darauf, dann etwas Soße auf die Blätter verteilen, dann etwas Besciamella darüber. Dann folgt die nächste Schicht usw. bis alle Lasagneblätter aufgebraucht sind. Bei der letzten Schicht noch etwas Soße und Besciamella darauf.
  4. Das ganze bei 220° für ca. 25 Minuten in den Ofen.

 

Buon Appetito!

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Lasagne tradizionale | Einfach…hmmm!

    1. Buongiorno lieber Arno!
      Bei den fertigen Lasagneblätter brauche ich auch nur diese Zeit im Ofen. Mag aber vielleicht daran liegen, dass ich einen Gasherd habe. Hmm, vielleicht wäre es ratsam, das in den Rezepten zu erwähnen oder? ;-)
      Danke Dir für diesen Hinweis!
      Ja, das mit den Einfrieren mache ich immer sehr sehr gerne, wenn wir Besuch erwarten. Das ist so schön, wenn man das einige Tage vorher in Ruhe vorbereiten kann ;-) Oder eben, wenn es mal schneller gehen soll ;-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      Lieben Gruß,
      Emanuela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.