Piadine - The Italian way of Tortilla-Wraps

Piadine á la Ela

English

Italiano

Hallöchen! Was präsentiere ich Euch zur Feier des Tages? Meine persönliche Antwort auf die Tortilla-Wraps! Sozusagen die italienische Antwort! Eine Tradition aus der Region Emilia-Romagna, aus der die tollen Leckereien kommen wie Parmigiano, Prosciutto di Parma, Mortadella, Tortellini, Lasagna und natürlich auch die Piadine (wörtlich übersetzt: Flach), also Flachbrote oder Pfannenbrote besser gesagt! Sie schmecken so lecker, dass man wirklich genug machen muss, weil eine nach anderen so schnell weg sind!

(Falls jemand fragt: Zu feiern für mich gibt es: 6 Jahre Rauchfrei und insgesamt – 40 kg auf den Rippen!). Wenn das nicht Gründe sind zum Feiern, oder?

So und nun fix wieder zum Thema Piadine! Was sich natürlich von der traditionellen Art und Weise unterscheidet, ist der Einsatz von den Mehlen und natürlich das verwendete Fett. Die traditionelle Machart für Piadine beinhaltet den Einsatz von Schmalz. Es ist sicherlich eine geschmackliche Komponente, aber ich denke, dass meine leichtere Variante nichts im Geschmack einbüßt.

Nun, ich habe hierfür eine Mischung aus gleichen Teilen von Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl Typ 630. Und als Fett Olivenöl.

Diese Piadine können so vielfältig sein, z. B. als Sandwich mit Schinken, mit Käse, als Beilage zu Eintöpfen! Esst sie und belegt sie, wie Ihr möchtet! Sie sind so einfach lecker!

Ich werde für unsere Autoreise nach Italien nächste Woche welche als Marschverpflegung dabei haben!

Piadine á la Ela

  • Portionen: 15 Stück
  • Schwierigkeit: mittel
  • Drucken

Nährwertangaben pro Stück: 72 kcal, 13 g Kohlehydrate, 1 g Fett, 3 g Protein

Credit: elaswayoflife.com

Zutaten für 15 Stück:

  • 150 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • ½ EL Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • ½ Päckchen Backpulver

Anweisungen

  1. Die Mehle abwiegen und in eine Schüssel geben.
  2. Salz und Backpulver hinzufügen und gut vermischen.
  3. Nun 200 ml mit ½ EL Olivenöl verrühren und langsam zu den Mehlen geben und mit einer Gabel gut einrühren.
  4. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und für etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Nach dem Ruhen den Teig nun in eine längliche Rolle formen und daraus in etwa gleich große und schwere Teigkugeln teilen.
  6. 6.Nun jeweils nacheinander eine Teigkugel so gleichmäßig wie es geht ausrollen und in einer heißen Pfanne von beiden Seiten backen. Pro Seite so in etwa 1 – 2 Minuten. Wenn der Teig anfängt blasen zu machen, mit einem Pfannenwender drehen.
  7. Diese Piadine könnt Ihr nach Herzenswunsch nun servieren.
  8. Buon Appetito!

Passt gut zu Eintöpfen, als Wrap, Süß und Herzhaft!


PIN IT!


Wird verarbeitet …
Erledigt! Du bist auf der Liste.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.